fbpx

In den Topf geguckt

Der KOCH:ART Blog

Vitamin K Gemüse kleinÜber dieses Vitamin machen sich die meisten Menschen keine Gedanken. Es wird auch in den Medien vergleichsweise selten erwähnt. Trotzdem zählt dieses fettlösliche Vitamin zu den lebenswichtigen Nährstoffen, die wir täglich mit unserer Nahrung aufnehmen sollten.

 

 

 

Bildquelle: Pexels, Magda Ehlers

 Vitamin K ist wichtig für die Bildung von Blutgeringungsfaktoren und entsprechend von großter Bedeutung für die Blutgerinnung und Blutstillung. Aber auch für die Mineralisierung ist dieses Vitamin zuständig. So reguliert es den Kalziumhaushalt von Knochen und Zähnen und trägt somit zu deren Statbilität bei. Auch bei der Verhinderung der Entstehung bestimmter Tumore kommt diesem Vitamin eine große Rolle zu.

Da das Vitamin K fettlöslich ist, sollte für eine optimale Aufnahme in den Körper immer eine kleine Menge Fett dabei sein. Praktisch gesprochen heißt das, dass Vitamin-K-haltige Lebensmittel wie Brokkolie, Grünkohl oder grüne Bohnen immer mit etwas Butter oder beispielsweise Olivenöl gegessen werden sollten. Aber nicht nur die grünen Geemüsesorten enthalten viel Vitamin K, auch Hülsenfrüchte (Erbsen, Linsen, Sojabohnen) oder Getreide, wie Haferflocken oder Weizenkeime sind Vitamin-K-haltig. Hier gilt also auch die Devise: Bunt essen - Grün essen.