fbpx

In den Topf geguckt

Der KOCH:ART Blog

Schoko Chili klein

Schokoladenkuchen kennt jeder. Aber dieser hat es wirklich in sich bzw. auf sich. Es ist nämlich eine Schokoladenkuchen mit einem süß-säuerlich-scharfen Topping. Und das lässt auch die härtesten Schoko-Gegner erweichen. Probiert es selbst.

 

 

 

 

 

Fotoquelle: Kaorlina Grabowska, Pexels 

 Ihr braucht eine Springform Ø 24 cm. Zutaten: 200 g dunkle Kuvertüre,  200 g Butter, 1⁄2 TL Chiliflocken, 4 Eier, 200 g Zucker, 100 g Mehl, 2 Limetten, 5 EL Puderzucker ,1 Chilischote

Zubereitung: Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Backform ausbuttern oder mit nassem Backpapier auslegen. Die Kuvertüre mit der Butter über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schmelzen lassen. Chiliflocken unterrühren. Die Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen, die Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen, bis die Masse hell-cremig wird. Vorsichtig in die abgekühlte Schokoladen- Butter-Masse rühren. Den Eischnee unterziehen. Das Mehl darüber sieben und vorsichtig unterheben. Den Teig in die Backform geben und auf mittlerer Schiene 35-40 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). In der Form auskühlen lassen, herauslösen.

Die Limetten gründlich waschen, die Schale in dünnen Zesten abziehen, den Saft auspressen und zusammen mit 50 ml Wasser und dem Puderzucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Sirupartig einköcheln lassen. Die Chilischote putzen, entkernen und die Innenhäute entfernen, in Streifen schneiden und zugeben. Alles nochmals kurz aufkochen, zur Seite stellen und auskühlen lassen.

Zum Servieren den Kuchen in Stücke schneiden, auf Tellern anrichten und mit etwas Limetten-Chili-Sirup beträufeln.